Le patrimoine roman - Cluny - Saône-et-Loire

Romanisches Kulturerbe

Die im Tal gelegenen kleinen Kirchen Saint-Martin-la-Vallée in Semur und Mazille lohnen einen Besuch. In Blanot ist die romanische Kirche in perfektem Einklang mit dem angrenzenden Priorat. Der 35 Meter hohe lombardische Glockenturm von Chapaize ist schon von weitem zu sehen. Die massive Kirche des Mont Saint-Vincent dominiert den Berg, auch ohne Turm…

Eglise romane de Blanot - Saône-et-Loire Tourisme
Blanot - Saône-et-Loire © DSL Véronique Givord

Im Laufe Ihrer Reise durch Saône-et-Loire werden Sie diese und viele weitere Bauwunder in Staunen versetzen: ein wahrer „romanischer Garten“ entfaltet sich vor Ihren Augen… und dies aus gutem Grund: über die „Stars“ der Region hinaus (Abtei von Cluny, Saint-Philibert von Tournus, Basilika Sacré-Coeur von Paray-le-Monial, Kathedrale von Autun) verfügt das Südburgund über 250 romanische Kirchen und Kapellen, die alle ihre eigenen individuellen Merkmale haben.

Jede einzelne lohnt den Besuch. Viele von Ihnen sind offen - treten Sie ein und bestaunen Sie gemeißelte Kapitelle, herrliche Gewölbe oder leuchtende Kirchenfenster. In manchen, wie in Anzy-le-Duc oder Tournus, können Sie sogar in die Krypta heruntersteigen.  

Den « Chemins du Roman » (Romanischen Wegen) folgen…

Es gibt so viele romanische Kirchen und Kapellen, dass es sich lohnt, seine Route sorgfältig zu planen, um so viele wie möglich von ihnen besuchen zu können. Sie können dazu den „Chemins du Roman“ (Romanischen Wegen) folgen: 3 ausgeschilderte Rundwege für alle Amateure romanischer Kunst (dreisprachige Prospekte auf französisch, englisch und deutsch liegen in den Fremdenverkehrsämtern aus). Sie können sogar die QR-Codes in den romanischen Kirchen von Anzy-le-Duc, Bois-Saint-Marie, Châteauneuf, Marcigny und Semur-en-Brionnais mit Ihrem Smartphone scannen. Sie erhalten so Zugang zu detaillierten Informationen und Abbildungen. Denjenigen, die gerne Fahrrad fahren, empfehlen wir einen Tag inmitten der romanischen Kirchen des Brionnais per elektrischem Fahrrad (Fahrradverleih und Infos über Fahrradstrecken im Fremdenverkehrsamt von Paray) …

Die 3 Rundwege der „Chemins du Roman“:

  • Erster Rundweg, 110 km lang: Paray-le-Monial und die romanischen Kirchen des Brionnais:  10 bedeutende romanische Kirchen: Montceaux-l'Etoile, Anzy-le-Duc, Baugy, Semur-en-Brionnais, Saint-Julien-de-Jonzy, Iguerande, Châteauneuf, Bois-Saint-Marie, Saint-Germain-en-Brionnais, Varenne-l'Arconce.
  • Zweiter Rundweg, 115 km lang: Paray-le-Monial und die romanischen Kirchen des Charolais. 2 bedeutende Kirchen: Gourdon und Mont-Saint-Vincent.
  • Dritter Rundweg, 120 km lang: Paray-Monial und die romanischen Kirchen des westlichen Charolais, mit den Kirchen von Perrecy-les-Forges, Toulon-sur-Arroux, Issy-l'Evêque, Bourbon-Lancy (Kirche St-Nazaire).

wir empfehlen auch: